3 Tools, um Deine Konkurrenten auszuspionieren

3 Tools, um Deine Konkurrenten auszuspionieren

Es passiert nicht selten, dass wir die Konkurrenz im Auge behalten (müssen). Denn wenn man sich nicht umschaut, dann bleibt man irgendwann auf der Stelle stehen und deine Leser werden das bemerken. Sie wollen immer den neusten Stuff und wenn Du Ihnen nicht das neuste bietest, dann werden deine Leser sich woanders umschauen. Deswegen ist es wichtig immer „Uptodate“ zu sein.

In diesem Beitrag zeige ich Dir meine 3. besten Tools, um die Konkurrenz „auszuspionieren“.

Tool Nummer 1: Similarweb.com

Das erste Tool, welches ich Dir vorstellen möchte ist, Similarweb.com. Bei Similarweb kannst Du deine Konkurrenz direkt analysieren. Zum Beispiel hast Du die Möglichkeit Traffic Quellen zu identifizieren und organische und bezahlt Keywords zu erkennen. Außerdem erfährst Du, welche Seiten, der ähneln die Du im Suchfeld eingeben hast. Das bedeutet sofern Informationen zu dieser Webseite vorliegen.

Hier ein kleiner Auszug von Similarweb.

3 Tools um Deine Konkurrenten auszuspionieren

 

Beachte bitte: Nimm die Daten nur als Inspirationsquelle, denn es kann natürlich auch sein, dass deine Konkurrenten Ihren Traffic eingekauft haben, von unseriösen Webseiten. Manchmal ist es schwer zu erkennen, ob die „referral“ (Verlinkung) Webseite seriös ist oder nicht.

Tool Nummer 2: builtwith.com

Mit diesem Tool erkennst Du einfach, was deine Konkurrenz für Systeme im Hintergrund nutzt. ,

Zum Beispiel, welches Shop System, welche Mailserver, Widgets auch erkennst Du, welche Analytic Tools verwendet werden und welche Ads (zum Beispiel Google Adwords oder Facebook Ads) genutzt werden.

 

Auszug aus builtwith.com

 

Eine tolle Infrastruktur ist im Internet alles. Vielleicht kannst ja auch Du einige Tools von der Konkurrenz adaptieren.

Das letzte hilfreiche Tool Nummer 3: Google alerts

Immer zu Wissen, was die Konkurrenz veröffentlicht bzw. mit wem, kann Dir helfen, immer uptodate zu bleiben. Aber wie kannst Du das ohne das gesamte Internet dafür zu durchforsten?

Ganz einfach mit den Google alerts. Das Tool ist in wenigen Minuten eingerichtet und sendet Dir jeden Tag die Themen zu, die Du als Keyword hinterlegt hast.

Mit diesem Tool kannst Du aber nicht nur über die Google Suchen informiert werden, sondern darüber hinaus, sogar Themen aus Sozialen Netzwerken.

 

 

Einfach mit seinem Google Konto anmelden oder eine neue Gmail-Adresse anlegen und dann für die eigenen wichtigen Themen „alerts erstellen“.

 

 

Hast du Ergänzungen zu diesen Tools? Schreibe mir und der Commuity ein Kommentar 

 

Ganz Liebe Grüße

Euer Ben.

 

 Made in Germany